Unsere neue Heimat
Ausflug zum Soria Stausee

Für grössere Ansicht auf das Bild klicken!

endlich unten

Schluss mit der elenden Kletterei, wir sind endlich unten am Bach. Mal sehen, was uns hier so alles erwartet.
was ist das denn?
Nanu, was ist das denn für eine seltsame Konstruktion mitten in einem ausgetrockneten See? Und dazu ein richtiger Trampelpfad...lasst uns den mal langgehen.
da steht ein Pferd auf dem Flur
Staun....da steht ein Pferd in so einer Art Höhlenstall, voll aufgezäumt....aber von einem Besitzer ist weit und breit nichts zu sehen.
wo kommt der Stuhl her?
Wir gehen weiter und finden einen Gartenstuhl. Hallo?....hier sollte eigentlich ein See sein. Und immer noch keine Spur vom Pferdebesitzer...alles sehr, sehr seltsam.
alte Hütte
ein Stück weiter des Weges sehen wir über uns eine alte Hütte stehen...ist dort der Pferdebesitzer zu Hause? Wir prüfen das nicht nach, denn unser Spanisch ist noch nicht sehr gut.
der See, der keiner mehr ist

Endlich sind wir am Ziel. Da ist der See, der keiner mehr ist, nun trennt uns nur noch ein kurzer Rutsch nach unten.
am Bach
da ist ja der kleine Bach, hmmmm, wohl eher ein kleines Bächlein. Bei dem wenigen Wasser wird es wohl noch ewig dauern, bis der See wieder gefüllt ist.
die Sonne scheint
das Wetter ist uns heute wohlgesonnen - die Sonne scheint, blauer Himmel, kein Wind - so sieht ein Tag Ende Dezember auf Gran Canaria aus. Neidisch?
Abkühlung

Zeit für eine Pause und eine gute Gelegenheit, die heißgelaufenen Füße ein wenig abzukühlen.
Klettermaxe
während wir anderen eine kurze Rast einlegen, zieht es Ibrahim schon wieder weiter. Ihn treibt die unbändige Lust, einfach alles zu besteigen. :-)))

Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26